Prävention

Wer Gewalt erfahren musste oder bedroht wird, wünscht er sich vor allem eins: Schnell und kompetent Unterstützung zu erhalten.
Vereine können dazu beitragen, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene für Gewaltprävention sensibilisiert werden.

zweite Fortbildung Kinderschutz in Vereinen und Organisationen 12.+13. Mai 2017

aufgrund der positiven Erfahrungen und Rückmeldungen hat das Landratsamt Breisgau Hochschwarzwald in Kooperation mit der Stadt Müllheim im Mai 2017 eine Fortbildung für Übungsleiter*innen (4 Stunden) sowie eine weitere für Vorstände (ganzer Tag) im Müllheimer Rathaus angeboten.

Inhaltlich ging es um Grundlagen zum Thema Kindeswohl und wann man von einer Kindeswohlgefährdung spricht. Ein besonderes Augenmerk legten die beiden speziell ausgebildeten Trainer Bianka Kölbl und Martin Geserich auf die Rolle von Ehrenamtlichen im Unterschied zu Fachkräften.
In der weiteren Auseinandersetzung mit und im Austausch zu dem Thema „Nähe und Distanz in der Gruppenarbeit“ ging es vor Allem um Grenzen und Regeln, sowie um eine Sensibilisierung zu den Themen „Sexualisierte Gewalt“ / „Sexuelle Übergriffe“ und wie in der Vereinsarbeit entsprechende Signale beachtet werden sollten.

Anmeldung Fortbildung Jugendschutz 2017PDF 114 kB
Flyer Fortbildung Jugendschutz 12.+13. Mai 2017 MüllheimPDF 885 kB

„STARKE Vereine“

hilfreiche Informationen für Vereine enthält vie Broschüre des DFB „DFB-Broschüre zum Kinderschutz“:
http://www.dfb.de

weitere Informationen zu Präventionsangeboten und hilfreiche Kontakte: Starke Vereine

Kurzbericht: Fortbildung Kinderschutz in Vereinen & Organisationen 2016

Im Rahmen der Müllheimer Präventionstage „Müllheim macht stark“ hat das Landratsamt Breisgau Hochschwarzwald Mitte Juni eine Fortbildung für Übungsleiter*innen (4 Stunden) sowie eine weitere für Vorstände (ganzer Tag) im Müllheimer Rathaus angeboten.

Gut 30 Personen aus verschiedenen Bereichen der Jugendarbeit nahmen teil, in kleineren Gruppen konnte intensiv gemeinsam gearbeitet und sich ausgetauscht werden.

Inhaltlich ging es zunächst um Grundlagen zum Thema Kindeswohl und wann man von einer Kindeswohlgefährdung spricht. Ein besonderes Augenmerk legten die beiden speziell ausgebildeten Trainer Bianka Kölbl und Martin Geserich auf die Rolle von Ehrenamtlichen im Unterschied zu Fachkräften.
In der weiteren Auseinandersetzung mit und im Austausch zu dem Thema „Nähe und Distanz in der Gruppenarbeit“ ging es vor um Grenzen und Regeln, sowie um eine Sensibilisierung zu den Themen „Sexualisierte Gewalt“ / „Sexuelle Übergriffe“ und wie in der Vereinsarbeit entsprechende Signale beachtet werden sollten.

Fazit:
Bei den Teilnehmenden war eine hohe Kompetenz zu spüren, die auch eingebracht wurde.
Es besteht ein hohes Interesse an dem Thema „Schutz vor sexualisierter Gewalt in der Jugendarbeit bzw. Vereinsarbeit“ sowie eine große Sensibilität für das Thema „Nähe und Distanz“

Müllheimer Präventionstage

seit 2014 finden jährlich die Müllheimer Präventionstage unter dem Motto „Müllheim macht STARK – mach´ mit“ statt. Ein Leuchtturmprojekt in unserer Raumschaft, wie uns schon vor zwei Jahren der Präventionsbeauftragte der Bundespolizei bescheinigte.

Der AK Prävention hat zuletzt 2016 wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Die Themenschwerpunkte waren 2016 erweitert um die Bereiche „Vereine“ und „Flüchtlinge“. Im Mittelpunkt standen selbstverständlich die Stärkung der Kinder und ihrer Eltern, aber auch Fortbildungsangebote für Erzieher/-innen und das Thema „Medienkompetenz“ haben Eingang gefunden.

Schirmherr 2016 war Christian Günter, SC Freiburg.

Fortbildung Umsetzung Kinderschutz in Vereinen und Jugendverbänden

Fortbildung Umsetzung Kinderschutz in Vereinen und JugendverbändenPDF 23 kB

Vereinbarung zur Umsetzung des Schutzauftrages in der Jugendhilfe – Umsetzung im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

In der nachfolgenden Präsentation finden Sie Kurz-Informationen aus den Informationsveranstaltungen zur Umsetzung des Schutzauftrages am 6.10.2015 in Müllheim. Es wird skizziert:

  • Was ist der Hintergrund?
  • Um was geht es?
  • Was ist zu tun?
  • Kurz- Vorstellung der Arbeitshilfen

Ausführliche Informationen und detaillierten Anlagen zur Vereinbarung zur Umsetzung des Schutzauftrags der Jugendhilfe finden Sie hier:
www.breisgau-hochschwarzwald.de

Vereinbarung zur Umsetzung des Schutzauftrages in der JugendhilePDF 663 kB